Leichte Bärlauchcremesuppe mit zimtigem Pumpernickel-Walnuss-Crunch

by Gourmaid
Leichte Bärlauchsuppe mit Walnuss-Pumpernickel-Crunch

Der Klassiker unter den Bärlauch-Rezepten – die Bärlauch-Cremesuppe. Diesmal in leichter Version durch den Verzicht auf Sahne. Dafür aber um sehr mehr aufgepimpt mit einem Pumpernickel-Walnuss-Crunch, der schön nach Zimt und Orange schmeckt. Das Ganze reicht mit 12 Weight Watchers Smart Points so richtig zum Sattwerden für eine Person oder als Vorspeise für zwei Personen.

 

Leichte Bärlauchsuppe mit Walnuss-Pumpernickel-Crunch

Leichte Bärlauchcremesuppe mit zimtigem Pumpernickel-Walnuss-Crunch (12 Punkte)

Der Klassiker unter den Bärlauch-Rezepten – die Bärlauch-Cremesuppe. Diesmal in leichter Version durch den Verzicht auf Sahne. Dafür aber um sehr mehr aufgepimpt mit einem Pumpernickel-Walnuss-Crunch, der schön nach Zimt und Orange schmeckt. Das Ganze… Herzhaftes Leichte Bärlauchcremesuppe mit zimtigem Pumpernickel-Walnuss-Crunch European Druck mich!
Portionen: 1 Person Zubereitungszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Was brauch' ich?

  • 2 Schalotten
  • 1 TL Olivenöl
  • 200 g Kartoffeln (mehligkochend)
  • 1 Knollensellerie
  • 1 Bund Bärlauch (ca. 50 g)
  • 500 ml Gemüsebrühe (s. selbstgemachte Brühe auf Vorrat)
  • 1 EL Creme Légère
  • 60 ml Cremefine (7%)
  • Prise Muskat
  • Salz & Pfeffer
  • 4 Pumpernickeltaler
  • 2 TL gehackte Walnüsse
  • Prise Zimt
  • 1 EL frisch gepressten Orangensaft

Wie wird's gemacht?

  1. Erstmal ran ans Gemüse: Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Kartoffeln und Sellerie schälen und in daumengroße Stücke schneiden. Bärlauch waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.
  2. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Schalotten darin glasig dünsten. Kartoffeln und Sellerie dazugeben und 3-4 mitdünsten. Dann mit der Brühe ablöschen und 20 Min köcheln lassen.
  3. Die Pumpernickeltaler mit dem Orangensaft, den Walnüssen und einer Prise Zimt in den Blitzhacker geben und klein häckseln. Dann ohne Fett in eine Pfanne geben und so lange anrösten bis diefeuchte Pumpernickel-Mischung trocken und crunchy ist.
  4. Wenn die Kartoffeln gar sind, mit Creme Légère und Cremefine auffüllen und den Bärlauch dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und alles durchpürieren.
  5. Den Pumpernickel-Crunch auf der Suppe anichten - Fertig!

Auf die Plätze, fertig, lecker!

Und was sonst noch ...

Wer noch zusätzlich Punkte einsparen will, kann auf die Walnüsse verzichten. Der Pumpernickel-Crunch schmeckt auch ohne gut auf der Suppe.

Das könnte Dir auch gefallen

2 comments

Eva 24. April 2017 - 19:30

Dies ist ein sehr schönes Rezept! Vielen Dank dafür! Die Suppe lässt sich auch prima in größerer Menge kochen und einfrieren… Tolle Idee ist auch der Pumpernickel-Crunch… raffiniert!

Reply
Gourmaid 24. April 2017 - 19:45

Danke, Eva! Super Tipp mit dem Einfrieren! Ich friere meine Suppen und Eintöpfe auch immer gern ein. Um zu vermeiden, dass Cremesuppen mit Sahne & Co beim Auftauen etwas stocken, friere ich sie übrigens ohne die Zugabe von Milchprodukten ein. Das heißt, ich teile mir die einzufrierende Menge vorher ab und gebe die Sahne erst dazu, wenn die Suppe dann aufgekocht ist.

Reply

Leave a Comment