Bärlauch-Risotto mit gekräutertem Rotbarsch

by Gourmaid
Bärlauchrisotto mit gekräutertem Rotbarschfilet

Juchhu, Bärlauch-Zeit! Für mich immer das erste und schönste Anzeichen, dass der Frühling kommt. Naja, neben dem Klingeln des Eiswagens ums die Ecke …

Mit Bärlauch lässt sich so viel Leckeres anstellen, ein Klassiker neben Suppe und Pesto ist das Risotto. Wunderbar grün, leicht scharf und risotto-gemäß schön schlonzig. Dazu passen Fisch und Meeresfrüchte sehr gut. Gebratene Scampi zum Beispiel oder auf der Haut gebratener Lachs. Bei mir gab’s diesmal Rotbarschfilet – war beim Fischhändler im Angebot – und der wird schön in Petersilie und Limettensaft gewälzt.

Für alle, die nicht im Hüftgold-Kontrollmodus sind, die können in dem Rezept gern den Parmesan-Anteil erhöhen und zum Schluss noch ein Stück Butter dazugeben. Für alle Punktezähler aka Weight Watchers hat man mit dem Rezept eine leckere, sättigende, gesunde Mahlzeit für 15 SmartPoints.

 

Bärlauchrisotto mit gekräutertem Rotbarschfilet

Bärlauch-Risotto mit gekräutertem Rotbarch

Juchhu, Bärlauch-Zeit! Für mich immer das erste und schönste Anzeichen, dass der Frühling kommt. Naja, neben dem Klingeln des Eiswagens ums die Ecke … Mit Bärlauch lässt sich so viel Leckeres anstellen, ein Klassiker neben… Herzhaftes Bärlauch-Risotto mit gekräutertem Rotbarsch European Druck mich!
Portionen: 1 Person Zubereitungszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Was brauch' ich?

  • 180g Rotbarsch
  • 2 TL Olivenöl
  • 3 Stängel Petersilie, klein gehackt
  • 1 Knobauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten
  • Saft einer halben Limette
  • 2 Schalotten
  • 60g Risottoreis
  • 50 ml trockenem Weißwein
  • 200 ml Gemüsebrühe (s.
  • 1 EL geriebenem Parmesan
  • 1 Bund Bärlauch
  • 4 mittelgroße Strauch- oder Datteltomaten (oder nach Bedarf)
  • Salz & Pfeffer

Wie wird's gemacht?

  1. Rotbarsch kalt abspülen, trocken tupfen und mit der Petersilie, dem Limettensaft und der Knoblauchzehe bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen. 10 Minuten durchziehen lassen.
  2. Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. 1 TL Olivenöl in einem mittelgroßem Topf erhitzen und die Schalotten glasig dünsten. Den ungekochten Reis dazugeben und kurz mit andünsten.Mit dem Weißwein ablöschen und den guten Tropfen fast vollständig einkochen lassen.
  3. Etwas Brühe zugießen und unter Rühren weiterköcheln lassen, bis der Reis die Brühe aufgesogen hat. Wieder etwas Brühe dazu geben und unter ständigem Rühren einkochen lassen. So weiter machen, bis die Brühe aufgebraucht und der Reis gar ist. Das dürfte nach ca. 25 Minuten der Fall sein.
  4. Inzwischen den zweiten TL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Rotbarschfilet von beiden Seiten je 3-4 Minuten anbraten.
  5. Vom Bärlauch die Stiele abschneiden. Die Blätter in kleine Streifen schneiden. Den Parmesan reiben. Und beides zusammen in das Risotto geben, sofern der Reis schon gar ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Rotbarsch auf dem Risotto anrichten und mit geviertelten Tomaten servieren.

Und was sonst noch ...

Bärlauch immer kurz zum Schluss dazugeben. Das das empfindliche Kraut sonst bei zu langer oder starker Hitze gräulich wird.

Das könnte Dir auch gefallen

2 comments

Eva 30. April 2017 - 12:45

Richtig leckeres Risotto… Bei uns gab Lachs dazu, den mag die Zwergin am liebsten… Tipps für die Muttis (oder wenn man auf allen Platten kocht und keine Lust hat zu rühren):
Aus Rührzeitmangel die Brühe auf einmal aufgießen, alles mit Backpapier abdecken und auf niedrigster Flamme simmern lassen, Uhr auf 20 min stellen und solange mit Holzmöhren in der Puppenküche kochen… nach 20min mit dem üblichen Risotto-Parmesan-Rühren einsetzen…
Schade, dass die Bärlauchzeit bald vorbei ist… aber da hast Du ja auch schon Tipps parat 😉 Öl werde ich gleich ansetzten! Danke für die schönen Rezepte, Tipps und Bilder! Da kriegt man richtig Lust den Kochlöffel zu schwingen…

Reply
Gourmaid 15. Mai 2017 - 20:48

Toller Tip mit dem Backpapier! Hab ich noch nie gehört. Probiere ich unbedingt mal aus. Ich kenne als Rührzeitvermeidungsstrategie nur das Ofen-Risotto. Eigentlich dasselbe Prinzip, Brühe komplett rein und dann ab in den Ofen.

Reply

Leave a Comment