Zuckerfreies Rhabarber-Erdbeer-Kompott

by Gourmaid
Vegane, low-carb und zuckerfreie Variante eines Erdbeer-Rhabarber-Kompotts

Fruchtig, süß-säuerlich und vielseitig einsetzbar. Sehr gut macht sich das Rhabarber-Erdbeer-Kompott mit Vanillequark oder Vanilleeis. Aber auch in Kombination mit Overnight Oats, als Crumble oder einfach nur pur. Meine Variante ist komplett zuckerfrei. Zum Süßen der säuerlichen roten Stängel nehme ich die Apfelsüße von DolceDi.  DolceDi ist eine klare, eher geschmacksneutrale Flüssigkeit aus der natürlichen Süße der Äpfel. Man bekommt sie mittlerweile in den meisten gut sortieren Supermärkten (ich hab’s von Edeka). Und anstelle von fertigem Saft zum Aufkochen (der ja immer mit ordentlich Zucker versetzt ist) kommt nur etwas frisch gepresster Orangensaft dazu.

Um das Kompott vegan zu halten, nehme ich als Geliermittel statt Gelantine lieber Agar Agar. Tut im Prinzip dasselbe. Die Festigkeit lässt allerdings etwas länger auf sich warten und stellt sich erst 2-3 Stunden nach Abkühlung der Grütze ein.

Wenn das Kompott sofort heiß in desinfizierte Gläser abgefüllt und verschlossen wird, hält sich das Ganze bis zu einem Jahr im Kühlschrank. Ich habe 3 Gläser  á 500 ml herausbekommen. Pro Portion (250 ml) hat das leckere Fruchtmus nur 2 Weight Watchers SmartPoints und ist von Natur aus Low Carb.

Rhabarber und Erdbeeren vom Markt

 

Vegane, low-carb und zuckerfreie Variante eines Erdbeer-Rhabarber-Kompotts

Zuckerfreies Rhabarber-Erdbeer-Kompott (2 Punkte)

Fruchtig, süß-säuerlich und vielseitig einsetzbar. Sehr gut macht sich das Rhabarber-Erdbeer-Kompott mit Vanillequark oder Vanilleeis. Aber auch in Kombination mit Overnight Oats, als Crumble oder einfach nur pur. Meine Variante ist komplett zuckerfrei. Zum Süßen der… Süßes Zuckerfreies Rhabarber-Erdbeer-Kompott European Druck mich!
Portionen: 6 Portionen Zubereitungszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Was brauch' ich?

  • 10 Stangen Rhabarber (am besten Himbeerrhabarber)
  • 500 g Erdbeeren
  • 1 Orange
  • 80 ml DolceDi Apfelüße
  • 1 TL Agar Agar

Wie wird's gemacht?

  1. Rhabarber putzen. Dazu die Blätter und die holzigen Enden abschneiden und entfädeln (die rote Haut abziehen). In Stücke schneiden. Die Erdbeeren putzen und vierteln. Alles in einen großen Topf schmeißen.
  2. Die Orange entsaften. Den Saft bis auf 2 EL zu der Rhabarber-Erdbeer-Mischung geben. Ebenso die DolceDi Apfelsüße.
  3. Alles aufkochen und 5-10 Minuten köcheln lassen. Je nach gewünschter Konsistenz mit dem Pürierstab bearbeiten.
  4. Agar Agar mit dem restlichen Orangensaft verrühren und die Mischung in den Topf geben. Nochmal kurz aufkochen lassen. Und dann sofort, noch kochend heiß in saubere Gläser abfüllen, verschließen und im Kühlschrank abkühlen lassen.

Und was sonst noch ...

Kleiner Hinweis: Agar Agar wird im Gegensatz zu Gelantine nicht sofort beim Aufkochen fest, sondern erst nach einer Abkühlungszeit.

Das könnte Dir auch gefallen

Leave a Comment