Spinat-Topfenknödel mit Salbeibutter und Rote Beete Chutney

by Gourmaid
Spinat-Topfenknödel in Salbei-Butter mit Rote Beete Chutney

Es wird Herbst – daher ran an die Knödel! Kartoffel, Quark und Spinat ergeben eine schöne fluffige Knödelkombination. Dann geschwenkt in simpler Salbeibutter – ist schon ein Knaller. Ergänzt mit einem süß-säuerlichen Rote Beete Chutney ist es ein echte Geschmacksexplosion.

Das Rote Beete Chutney hält sich mehrere Wochen im Kühlschrank und schmeckt ansonsten super zu Käse und Fisch. Oder probiert es einfach mal als Brotaufstrich.

Spinat-Topfenknödel in Salbei-Butter mit Rote Beete Chutney

Spinat-Topfenknödel mit Salbeibutter und Rote Beete Chutney

Es wird Herbst – daher ran an die Knödel! Kartoffel, Quark und Spinat ergeben eine schöne fluffige Knödelkombination. Dann geschwenkt in simpler Salbeibutter – ist schon ein Knaller. Ergänzt mit einem süß-säuerlichen Rote Beete Chutney… Herzhaftes Spinat-Topfenknödel mit Salbeibutter und Rote Beete Chutney European Druck mich!
Portionen: 3 Personen Zubereitungszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Was brauch' ich?

  • Für die Knödel:
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 250 g Magerquark
  • 50 geriebener Parmesan
  • 100 g Mehl
  • 4 Eigelb
  • Salz & Pfeffer
  • Muskat
  • Für die Salbeibutter :
  • 125 g Butter
  • 1 Bund frischer Salbei
  • Für das Rote Beete Chutney
  • 2 Knollen Rote Beete
  • 2 Schalotten
  • 1 rote Chillischote
  • 2 EL neutrales Öl
  • 2 EL Honig
  • 2 Nelken
  • 50 ml Rotweinessig
  • 50 ml Apfelsaft
  • ggf. etwas Speisestärke
  • Salz & Pfeffer

Wie wird's gemacht?

Für das Rote Beete Chutney:

  1. Rote Beete schälen und klein würfeln. Lest hier, wie ihr die Rote Rübe leicht enthäuten könnt. Schalotten schälen und klein würfeln. Chilischote entkernen und ebenfalls klein hacken.
  2. Öl in einem Topf erhitzen. Schalotte, Chili, Rote Beete und Nelken darin andünsten. Den Honig unterrühren, leicht karamellisieren lassen. Mit dem dem Rotweinessig und Apfelsaft ablöschen und ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und auskühlen lassen. Je nach gewünschter Konsistenz mit Speisestärke abbinden. Nelken rausfischen.

Für die Spinat-Topfenknödel mit Salbeibutter:

  1. Kartoffeln waschen und in Salzwasser 15-20 Minuten gar kochen.
  2. Spinat waschen, kurz blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken und gut mit Haushaltspapier ausdrücken. Grob zerrupfen.
  3. Kartoffeln stampfen oder durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Quark, Parmesan, Mehl, Eigelb und dem Spinat vermengen und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Mit Salz Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Mit feuchten Händen 9 Knödel aus der Masse formen und in siedendes Salzwasser geben. Bei geringer Hitze ca. 8 Minuten garen lassen.
  5. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und klein geschnittenen Salbei hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen.
  6. Pro Portion 3 Knödel auf einem Teller anrichten und mit Salbei-Butter übergießen. Mit etwas Parmesan bestreuen und dazu das Rote Beete Chutney reichen.

Guten Appetit!

Das könnte Dir auch gefallen

Leave a Comment