Low-Carb Pizza aus Blumenkohlteig

by Gourmaid
Lowcarb Pizza aus Blumenkohlsraspeln, belegt mit Champignons, Rucola und Serranoschinken

Nach so viel italienischer Gaumenfreude in Venetien, musste auch zuhause mal wieder eine Pizza her. Aber ohne Mehl und Hefe? Eine gesunde Variante? Hier kommt die glutenfreie und low-carb Version des italienischen Klassikers. Der Pizzateig wird aus Blumenkohlraspeln hergestellt, zur Bindung wird geriebener Käse benutzt. Daher ist das Ganze auch nicht wirklich fettarm. Wenn man aber den fettreduzierten Käse nimmt, kommt man für eine Portion nur auf 12 Weight Watchers SmartPoints (nach dem grünen 30-Punkte-System).

Die Herstellung ist einfach, aber durchaus etwas zeitaufwendig, da man den Teig dreimal backen muss. Als ich diese Version das erste Mal gemacht habe, dachte ich, das wird nie was, aber tatsächlich das Endergebnis sieht wirklich aus wie eine Pizza – und schmeckt gut! Zugegebenermaßen schmeckt die Low Carb Version mit ihrer feinen Blumenkohlnote nicht wie eine klassische Pizza aus Hefeteig. Aber dennoch sehr lecker und durch den Belag sehr variabel und vor allem sättigend.

Lowcarb Pizza aus Blumenkohlsraspeln, belegt mit Champignons, Rucola und Serranoschinken

Low-Carb Pizza aus Blumenkohlteig (12 Punkte)

Nach so viel italienischer Gaumenfreude in Venetien, musste auch zuhause mal wieder eine Pizza her. Aber ohne Mehl und Hefe? Eine gesunde Variante? Hier kommt die glutenfreie und low-carb Version des italienischen Klassikers. Der Pizzateig… Herzhaftes Low-Carb Pizza aus Blumenkohlteig European Druck mich!
Portionen: 2 Personen Zubereitungszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Was brauch' ich?

  • Für den Teig:
  • 1 kleiner Blumenkohl (ca 400 g)
  • 2 Eier
  • 150 g Gratin-Käse light
  • Salz und Pfeffer
  • Für den Belag
  • 200 g Pizzatomaten
  • Knoblauch, Oregano, Thymian und Rosmarin nach Bedarf
  • 10 Champignons
  • 4 Scheiben Serranoschinken
  • Rucola
  • 50 g geriebenen Mozzarella light

Wie wird's gemacht?

  1. Blumenkohl in kleine Röschen zerteilen, waschen und trocken tupfen. Dann mit der Küchenmaschine fein hacken. Die Konsistenz sollte der von Gries entsprechen. Darauf achten, dass ihr den Blumenkohl nicht zu lange püriert. Wenn er erstmal breiig ist, hält der Teig nicht mehr zusammen.
  2. Die Blumenkohl-Raspel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und leicht salzen. Mit einem weiteren Backpapier belegen (damit's nicht verbrennt) und bei 180 Grad etwa 10 Minuten garen. Raus nehmen und etwas abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten. Eine halbe Dose Pizzatomaten zusammen mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Oregano, Thymian und Rosmarin nach eigenem Geschmack würzen und kurz aufkochen lassen. Alles, was ihr auf die Pizza packen wollt, vorbereiten. In meinem Fall Rauke waschen und Champignons putzen und dünn aufschneiden.
  4. Den Gratinkäse mit den Eiern verquirlen und pfeffern. Die abgekühlten Blumenkohlraspeln untermischen und zwei Pizzateigfladen auf dem Backblech mit den Händen formen und einem Teigschaber glatt streichen. 10-15 Minuten im Backofen backen, bis der "Teig" leicht angebräunt ist.
  5. Aus dem Backofen nehmen mit Tomatensoße bestreichen und nach Wahl (hier: mit Champignons) belegen, zuletzt den Käse darüber streuen. Die Pizza nochmal 10 Minuten fertig backen.
  6. Danach mit dem Rucola und in Stücke gerupften Schinken belegen.

Guten Appetit!

Das könnte Dir auch gefallen

Leave a Comment