Cranberry-Pistazien-Granola

by Gourmaid
Pistazien-Cranberry-Granola mit Milch

Ich liebe es, gut zu frühstücken. Müsli gehört da mit Vorliebe dazu. Und besonders Knuspermüslis haben es mir angetan. Die (Knusper-)Müslis aus dem Supermarkt sind aber voller Zucker. Daher muss was eigenes her. Unter dem Namen Granola ist der Trend aus den USA auch schon längst hier herübergeschwappt, Haferflocken und diverse Körner in Honig zu backen. Nun ist der Einsatz von viel Honig auch nicht gerade kalorienfrei. Der Honig ist aber zum einen notwendig, um die Körner und Flocken zu süßen, aber auch um die Masse zu binden, damit sich der leckere Knuspereffekt ergibt. Daher habe ich mich daran gemacht, eine kalorienarme Alternative zu finden. Und die Lösung ist – Vorhang auf – Eiweiß! Geschlagenes Eiweiß bindet ja z.B. auch bei Makronen die Kokosflocken. Für das selbstgemachte Granola nehme ich das geschlagene Eiweiß daher auch als Bindungsmittel. Zum Süßen kommt noch etwas Stevia dazu und für den leckeren karamelligen Geschmack ein Esslöffel Kokosblütensirup.

Die Zusammenstellung der Körner und Flocken kann nach Belieben erfolgen. Wichtig ist nur, dass man Trockenfrüchte erst nach dem Backen untermischt, sie trocknen sonst aus. Ich mag die Kombination aus Cranberrys mit Pistazien sehr gern, aber auch Aprikose-Walnuss gehört zu meinen Favoriten.

Das Rezept ergibt 250 g fertiges Granola, wobei 50 g der leckeren Müslimischung 9 Weight Watchers Smart Points haben. Esse ich das Granola nur mit Milch, nehme ich die 50g. Aber noch lieber esse ich das Granola mit Quark oder Joghurt und ganz vielen Früchten, dann reichen 25g Granola aus.

Zuckerfreies Granola mit Cranberrys und Pistazien

Pistazien-Cranberry-Granola mit Milch

Cranberry-Pistazien-Granola

Ich liebe es, gut zu frühstücken. Müsli gehört da mit Vorliebe dazu. Und besonders Knuspermüslis haben es mir angetan. Die (Knusper-)Müslis aus dem Supermarkt sind aber voller Zucker. Daher muss was eigenes her. Unter dem Namen… Frühstückchen Cranberry-Pistazien-Granola European Druck mich!
Zubereitungszeit: Zusätzlich einzuplanen:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Was brauch' ich?

  • 50 g Haferflocken
  • 30 g Mandeln (gestiftelt oder gehobelt)
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g Kürbiskerne
  • 30 g Pistazien
  • 30 g Kokosflocken
  • 30 g Cranberries
  • 20 g Stevia
  • 1 EL Kokosblütensirup
  • 1 TL gemahlene Vanilleschoten
  • 1 TL Zimt
  • 1 Eiweiß

Wie wird's gemacht?

  1. Das Eiweiß steif schlagen. Backofen auf 150 Grad vorheizen.
  2. Alle anderen Zutaten bis auf die Cranberries miteinander vermengen. Das Eiweiß drunter mischen.
  3. Alles (bis auf die Cranberries) auf ein Backblech streichen und ca. 10 Min backen, einmal durchrühren und nochmal ca. 10 Min backen. Immer ein Auge auf das Granola haben, denn die Körner und Flocken können schnell anbrennen. Und nicht wundern, holt man das Granola frisch aus dem Backofen, ist es noch feucht und nicht knusprig.
  4. Bei Raumtemperatur trocknen lassen, bis es trocken und knusprig ist. Die Cranberries untermischen und luftdicht  in einer Vorratsdose oder einem Weck-Glas verschließen.

Das könnte Dir auch gefallen

Leave a Comment