Hähnchen-Gemüse-Pfanne mit Kräuterdip

by Gourmaid
Hähnchen-Gemüse-Pfanne mit Kräuter-Dip

Wenig Kalorien haben und satt machen soll es: Hier eine ganze Pfanne voller gesunder, knackiger Sattmacher und für den Spaß an der Sache noch einen leckeren Kräuter-Hüttenkäse-Dip dazu.

Das ganze hat auch nur 9 Weight Watchers SmartPoints. Genuss ohne schlechtes Gewissen zum Sattwerden!

Ach ja, und für die Vegetarier unter euch – einfach das Hühnchen weglassen. Schmeckt auch so. Und natürlich lässt sich das Gemüse beliebig variieren.

 

Hähnchen-Gemüse-Pfanne mit Kräuter-Dip

Hähnchen-Gemüse-Pfanne mit Kräuterdip (9 Punkte)

Wenig Kalorien haben und satt machen soll es: Hier eine ganze Pfanne voller gesunder, knackiger Sattmacher und für den Spaß an der Sache noch einen leckeren Kräuter-Hüttenkäse-Dip dazu. Das ganze hat auch nur 9 Weight Watchers… Herzhaftes Hähnchen-Gemüse-Pfanne mit Kräuterdip European Druck mich!
Portionen: 2 Personen Zubereitungszeit: Zusätzlich einzuplanen:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Was brauch' ich?

  • 2 Hühnerbrustfilets
  • 1 Zitrone
  • 2 TL Olivenöl
  • 6 Drillingskartoffeln
  • 1 Paprika
  • 250 g braune Champignons
  • 2 Karotten
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Hüttenkäse (unter 7%)
  • 2 Stängel Dill
  • 4 Stängel glatte Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Wie wird's gemacht?

  1. Die Hühnerbrustfilets in mundgerechte Stücke schneiden und mit den Saft einer halben Zitrone, 1 TL Olivenöl, 1 gepresste Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer 20 Minuten marinieren lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Drillingskartoffeln schrubben und klein schneiden. Ich lasse die Schale bei den kleinen Kartöffelchen immer gern dran. Dann den zweiten Teelöffel Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Kartöffelchen 3-4 Minuten kurz anbraten und anschließend mit 100-150 ml Wasser ablöschen und bei geschlossenem Deckel ca 15-20 Minuten vor sich hin köcheln lassen (je nach Größe), ggf. etwas Wasser nach gießen.
  3. Das restliche Gemüse putzen und klein schneiden. Die Frühlingszwiebeln separat halten, die kommen erst später dazu.
  4. In einer zweiten Pfanne das Fleisch rundherum anbraten (ohne zusätzliches Öl, ist ja schon in der Marinade drin) und nach ca. 5 Minuten wieder rausnehmen. In der Marinade die Karotten  kurz anbraten, 1 gepresste Knoblauchzehe, dann Paprika und Champignons dazugeben und alles zusammen ca. 10 Minuten anbraten.
  5. In der Zwischenzeit die Kräuter - also Petersilie und Dill - klein hacken (dabei getrennt halten).
  6. Den Hüttenkäse mit 2-3 TL Zitronensaft, der Hälfte der Petersilie und dem ganzen Dill mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Das Wasser bei den Kartoffeln dürfte weitgehend verdampft sein. Daher das ganze Gemüse, das Fleisch und die Frühlingszwiebeln zusammen in die Kartoffelpfanne geben.

Guten Appetit!

Das könnte Dir auch gefallen

Leave a Comment